April 2017

Was ging raus

Hier wieder die beliebte Reihe „was ist in den Vinyl Boxen“, diesmal für April.

Wir haben hier ein paar Beispiele warum wir die Platten gediggt haben.

Al Green ‎– You Ought To Be Me-Live At Soul In New York City January 13, 1973. Diese Platte ist limited und auf grünes Vinyl gepresst. Der Hauptgrund der für den Einkauf sprach das es kein Release von diesem Auftritt gab. Beim Testhören waren wir erfreut wie weich das Remaster Team gearbeitet hat.

Queen at the Opera auf weißem Vinyl. Diese Platte ist ein gesuchtes Sammlerstück und wir sind froh diese fast perfekt erhaltene Schallplatte einem Kunden in die Collector Vinyl Box zu packen.

Eartha Kitt Single mit 4 Songs. Auch diese Single wurde versendet. Allein die Kraft der Aufnahme macht diese Single zu einem tollen Stück Musikgeschichte, abgerundet durch die vier Vocal Jazz und Swing Stücke in Deutsch, Englisch, Französisch und Türkisch.

Zeal & Ardor, nun wie kann man daran vorbei gehen. Die Mischung aus Gospel, Soul, Blues und Black Metal ist mit Sicherheit was spezielles.

Motte, ein Projekt aus Neuseeland wurde uns von Zelle Records empfohlen. Zusammen mit Bands wie Seafog, MarineVille und Darryl Baser konnten sich einige Junkie Vinyl Boxen Besitzer einen Überblick verschaffen was auf den beiden Inseln im Independent Bereich passiert.

Maur due Lichter, ein inzwischen nicht mehr existentes Elektro Duo aus Wien mit eine tollen Album. Leider haben negative Live Erlebnisse zur Beendigung der musikalischen Zusammenarbeit geführt.

Sinatra mit dem ersten Konzept Album der Geschichte. In the wee small Hours wurde vor etwa 40 Gästen live eingespielt. Die neue Pressung schafft es perfekt die Atmosphäre darzustellen.

Es ist eine Herausforderung für jeden Menschen, der hinter einer Bestellung steht, passende Musik auszusuchen. Da wir engen Kontakt zu unseren Bestellern halten und immer wieder neue, verrückte, seltene und fremde Dinge finden und lernen, wird es auch keinem langweilig.

#vinylispleasure